Weil das RMKV-Verlegesystem mit einem handelsüblichen PC gesteuert wird, läßt es sich problemlos in vorhandene Netzwerkstrukturen einbinden. Dadurch können mehrere Verlegesysteme auf einen ständig aktualisierten Datenbestand zugreifen.

Über eine Server Client Lösung können z. B. Arbeitsaufträge automatisch an verschiedene Arbeitsplätze verteilt werden. Dazu werden die Aufträge in eine Stapeldatei geschrieben, dort analysiert und entweder nach Dringlichkeit oder nach möglichst kurzen Umrüstzeiten sortiert und an die Arbeitsplätze verteilt. Der aktuelle Stand der Stapeldatei kann von der Arbeitsvorbereitung jederzeit eingesehen und bearbeitet werden. Hat der Anwender verschiedene Verlegetischgrößen, werden die Arbeitaufträge automatisch an die richtigen Tische verteilt.

Durch die heutige Technik der Fernvernetzung ist es nicht zwingend, daß die ECAD Abteilung und die Fertigung am selben Ort sind. Es können zentral die Verlegedaten erzeugt werden und an verschiedene Produktionsstätten verschickt werden.